AllgemeinBeauty & Fashion

10 Beauty-Hacks, die nichts kosten

Wie man so schön sagt: „Schönheit tut weh“ 

Vor allem beginnt es bei den hohen Kosten der Beauty Produkte, die Ihre Geldbörse deutlich leichter machen. Doch für die Pflege, um sich körperlich und seelisch schöner zu fühlen, muss nicht alles immer mit hohen Kosten verbunden sein.

Wir möchten Ihnen hierbei einige Tipps und Tricks mitteilen, die Sie besser fühlen lassen – und zwar mit Dingen, die Sie schon Daheim haben. Einfach nur clever einsetzen und Sie haben die besten Beauty-Hacks in der Hand!

10 Beauty-Hacks, die Sie kostenlos machen können

  • Tränensäcke mit hohen Kissen vorbeugen

Wenn Sie aufwachen und in den Spiegel schauen, ist der erste Eindruck der Augen immer aufgequollen. Da beginnt der Tag schon mal mit unglücklichen Blicken. Doch ein ganz leichter Tipp kann für weniger Schwellungen sorgen: Legen Sie einfach nur ein zweites Kissen unter den Kopf, und sorgen Sie somit für eine höhere Kopfpositionen beim schlafen. Die leichte Höhe verhindert Flüssigkeitssammlungen unter den Augen und sorgt für ein glückliches lächeln früh am Morgen vor dem Spiegel!

  • Anti-dicke-Augen-Erbsen

Sie können nicht mit hohen Kissen schlafen? Gar kein Problem, denn es gibt gegen Augenringe noch ein besonders wirksamer Trick. Wenn Sie morgens aufwachen und nicht gut genug geschlafen haben, dann gehen Sie einfach zu Ihrem Kühler und hohlen sich zwei Gefrierbeutel voller Tiefkühl-Erbsen, um Sie für ca. 2 Minuten auf die dicken Augen zu legen. Die Kälte der Erbsen wirken abschwellend und die Sie passen sich perfekt der Gesichtsform an. Gerne können Sie dann die Beutel erneut erfrieren lassen, um Sie immer wieder zu verwenden. 

  • Creme auf feuchter Haut

Auch wenn Sie sich täglich eincremen, dann gibt es Tage, wo Ihre Haut einfach trotzdem trocken bleibt. Hierbei ist unser Tipp ganz einfach: Tragen Sie Ihre Creme oder die Body-Lotion einfach auf die feuchte Haut auf. Am besten ist es, wenn Sie sich direkt nach dem Duschen oder Baden eincremen, denn je wärmer und feuchter Ihre Haut ist, desto besser kann sie die Produkte auf sich nehmen. Achten Sie jedoch darauf, nicht zu heiß zu duschen!

  • Lauwarmes Wasser für Pflegeprodukte

Wenn Sie ein Pflegeprodukt gekauft haben, aber denken dass sie nicht wirkt, dann können Sie es einfach mit unserem Trick erneut ausprobieren. Wir raten Ihnen hierbei lauwarmes Wasser. Vor allem beim Waschen des Gesichts sollten Sie immer auf die Wassertemperatur achten. Denn zu heißes Wasser trocknet die Haut aus und zu kaltes Wasser kann die Poren schließen. Dies ist auch der Grund, weshalb Pflegeprodukte schlechter aufgenommen werden. Mit lauwarmen Wasser, kann sich das ausgegebene Geld für Ihre Pflegeprodukte lohnen!

  • Eiswürfel gegen große Poren

Sie haben große Poren? Keine Sorge! Denn Kälte kann die Poren schließen. Der beste, günstigste und coolste Primer kommt aus Ihrem eigenen Gefrierfach: Ganz einfach der Eiswürfel! Mit einem Eiswürfel können Sie genauso gut Ihre Poren verbergen, wir mit den teuren Make-up Produkten aus dem Drogeriemarkt. Wie das funktionieren soll? So geht`s: Nachdem Sie Ihre Pflegecreme genutzt haben, können Sie mit einem Eiswürfel ca. 1 Minute über Ihren ganzen Gesicht kreisen. Durch der Kälte des Eiswürfels lassen sich die Poren dann zusammenziehen und die Hautfarbe wirkt einheitlicher. Somit lässt sich im Anschluss auch das Make-up gleichmäßiger und viel besser auftragen.

  • Hochglanz Pur mit kaltem Wasser

Sie möchten wieder Glanz auf den Haaren? Dann können Sie die teuren Glanzsprays im Markt sparen. Für glänzendes Haar ist der Trick ganz einfach. Sie waschen einfach wie immer Ihre Haare mit Ihrem Shampoo und mit der Spülung. Lassen Sie sich hierbei dann zum Abschluss für ca. 30 Sekunden möglichst kaltes Wasser durch Ihre Haare fließen. Am besten funktioniert das, wenn Sie kopfüber sind. Somit kann das kalte Wasser nicht den Rücken runterlaufen. Durch der Kälte wird sich die äußere Schuppenschicht der Haare zusammen ziehen, wodurch die Kopfoberfläche das Licht dann besser reflektieren kann. Somit können Sie für hochwertigen Glanz in den Haaren sorgen.

  • Probleme mit Haarklammern? Kein Problem!

Vor allem bei glatten Haaren sind Haarklammern ein großes Problem, denn sie rutschen immer schnell aus den Haaren. Doch diese Haarklammern können besser halten, wenn sie ein wenig kleben. Daher raten wir Ihnen, die Klammern vor dem Nutzen mit etwas Haarspray an zu sprühen. Für einen doppel-Halt können Sie zwei Haarklammern über Kreuz nutzen. Dies sorgt für einen extra Halt.

  • Verfärbte Fingernägel mit Zahnpasta retten

Sie möchten aktuell keinen Nagellack auf den Nägel, doch durch das ständige Lackieren sind Ihre Fingernägel bereits verfärbt? Dann können Sie Ihre Nägel ganz einfach mit einer Zahnbürste und mit Zahnpasta bürsten. Mit den Putzkörperchen kann die gelbe Verfärbung der Nägel abgetragen werden. Wir raten hierbei am besten die Whitening-Zahnpastas.

  • Den Tag mit lauwarmem Wasser beginnen

Das erste was wir machen wenn wir aufwachen ist meist eine Tasse Kaffee trinken. Wir raten Ihnen mal den Tag nicht mit Kaffee zu beginnen sondern diesen mit einem großen Glas lauwarmen Wasser zu ersetzen. Somit können Sie die Nieren und die Darmfunktion kurbeln und sorgen für den Stoffwechsel. Diese Ritual kommt hauptsächlich aus der Ayurveda-Lehre. 

  • Stylingprodukte nicht mit nassem Haar kombinieren

Die Feuchtigkeit verdünnt Produkte und macht sie daher weniger wirksam. Daher raten wir Ihnen Ihre Volumen-Sprays, Schaumfestiger und weitere Produkte erst nach dem Anföhnen der Haare verwenden. Somit müssen Sie das Produkt auch nicht mehr zu viel nutzen damit es wirksamer wird und können gleichzeitig Ihre Geldbörse in Schutz nehmen. Auch ist ein wichtiger Punkt, dass somit die Haare nicht verkleben.

Wenn Sie nicht mehr so viel für Ihre Beauty Produkte ausgeben möchten und Sie sparsam nutzen wollen, dann achten Sie einfach auf diese Tipps und Tricks. Gerne können Sie auch weitere Hacks im Internet recherchieren und somit sowohl für Schönheit als auch für weniger Kosten sorgen. Unser Slogan ist es: „Schönheit muss nicht immer weh tun!“

In Verbindung stehende Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button