Lifestyle

10 pflegeleichte Pflanzen, die Ihrem Haus Farbe verleihen

 

Pflanzen sind nicht nur ein Hobby oder reine Dekoration, die Sie in Ihr Zuhause stellen können, um ihm ein wenig Leben einzuhauchen. Pflanzen haben für uns viele Vorteile. Laut Forschern der University of Exeter können sie beispielsweise unsere Produktivität um 15 % steigern. Darüber hinaus haben Menschen, die zu Hause Pflanzen anbauen, tendenziell weniger Stress.

Dinge, die gut für uns sind und unser Leben in irgendeiner Weise verbessern, sind immer willkommen – Bonuspunkte, wenn es sich um farbenfrohe und gut aussehende Pflanzen handelt!

Wir haben für Sie eine Liste von 10 pflegeleichtem Pflanzen gefunden, die Ihrem Haus Farbe verleihen und Ihnen eine gute Laune! 

Persischer Schild

 

Strobilanthes Dyeriana, auch als Perserschild bekannt, ist eine sehr pflegeleichte Pflanze, hat selten Probleme mit Schädlingen und Krankheiten und wird dank ihrer Farbe Ihr Zuhause definitiv lebendiger aussehen lassen. Außerdem ist die Pflanze nicht giftig.

Licht: Sie braucht volle Sonne bis Halbschatten.

Wasser: Halten Sie die Erde feucht und gießen Sie, wenn die oberen paar Zentimeter der Erde trocken sind. Es hängt, wenn es durstig ist.

Kalanchoe

Die Kalanchoe ist ebenso hübsch wie pflegeleicht. Tatsächlich kann es mit sehr wenig Aufmerksamkeit sowohl drinnen als auch draußen gedeihen. Die Pflanze, auch Katy-Blume genannt, hat 125 verschiedene Arten. Es ist erwähnenswert, dass es für Katzen und Hunde giftig sein kann.

Licht: Sie braucht volle Sonne bis Halbschatten, kann aber auch bei hellem indirektem Licht wachsen.

Wasser: Gießen Sie es sparsam und lassen Sie es zwischen den Bewässerungen trocknen.

Scheidenblatt

Scheidenblatt ist eine sehr beliebte Indoor-Pflanze, sie ist sehr pflegeleicht und filtert auch Giftstoffe aus der Luft. Es kann für Hunde und Katzen giftig sein.

Licht: Die Pflanze kann im Gegensatz zu anderen in Bereichen mit schwachem Licht gedeihen.

Wasser: Nicht übergießen. Einmal pro Woche ist für diese Pflanze ausreichend. Im Winter noch weniger gießen.

Phalaenopsis-Orchidee

Die Phalaenopsis-Orchidee, auch als Mottenorchidee bekannt, ist eine der am einfachsten zu züchtenden Orchideenarten. Tatsächlich werden sie oft als „Anfängerorchidee“ bezeichnet, da sie so pflegeleicht sind. Sie sind für Haustiere nicht giftig.

Licht: Es schneidet am besten bei hellem, indirektem Licht ab, verträgt aber auch mittleres, indirektes Licht.

Wasser: Es sollte alle 1-2 Wochen gegossen werden. Gießen Sie sie häufiger, wenn die Pflanze heller ist, und seltener bei niedrigerem Licht.

Dornenkrone

Die Dornenkrone ist eine weitere großartige Zimmerpflanze, da sie sich gut an Raumtemperaturen und trockene Umgebungen anpasst und auch gelegentliches Gießen verzeihen kann. Es kann bei Einnahme für Mensch und Tier giftig sein. Achten Sie darauf, Handschuhe zu tragen, wenn Sie damit arbeiten.

Licht: Am besten schneidet es bei Raumtemperaturen ab, aber es kann bei Temperaturen von nur 10 °C und 32 °C überleben.

Wasser: Gießen Sie die Pflanze, indem Sie den Topf mit Wasser überfluten. Lassen Sie den Überschuss ab und leeren Sie die Untertasse unter den Topf, damit die Wurzeln nicht im Wasser stehen.

Weihnachtskaktus

Der Weihnachtskaktus ist eine weitere farbenfrohe und sehr pflegeleichte Pflanze – selbst der faulste Gärtner wird keine Probleme haben. Im Winter ist sie beliebt, weil sie dann blüht und somit auch ein schönes Weihnachtsgeschenk sein kann. Die Pflanze ist für Mensch und Tier nicht giftig.

Licht: Helles, indirektes Licht eignet sich am besten für diese Pflanzen, aber sie können auch bei schwachem Licht gut abschneiden.

Wasser: Gießen Sie es, wenn der erste Zentimeter der Erde trocken ist.

Tradescantia zebrina

Tradescantia zebrina, auch bekannt als Inchplant, ist eine beliebte Sukkulente, die zudem recht pflegeleicht ist. Sie ist nicht nur pflegeleicht, sondern auch belastbar, sodass Sie auch als Neuling keine Probleme mit dieser Pflanze haben sollten. Die Inchplant kann giftig sein.

Licht: Sie gedeiht im Halbschatten, kann aber auch in sonnigen Lagen gedeihen, solange der Boden feucht gehalten wird.

Wasser: Während des Wachstums sollten Sie es mäßig gießen und im Winter weniger.

Begonie

Begonien gehören zu den beliebtesten Pflanzen, da es viele Arten mit unterschiedlichen Farben gibt. Das bedeutet jedoch nicht, dass sie schwer zu pflegen sind. Begonien haben einen saftigen Stängel, der für die trockeneren Jahreszeiten als eigener Wasserspeicher dient. Sie können für Haustiere giftig sein.

Licht: Sie gedeihen am besten in hellem, indirektem Licht.

Wasser: Sie sollten sparsam gegossen werden, damit die Erde feucht, aber nicht nass bleibt.

Parodia magnifica

Parodia Magnifica, auch bekannt als Ball c actus, ist eine weitere pflegeleichte Pflanze, die Ihr Zuhause verschönert. Es ist eine sehr widerstandsfähige Pflanze und wird nicht zu viel Zeit in Anspruch nehmen, da sie tatsächlich durch Vernachlässigung gedeiht. Es ist keine giftige Pflanze.

Licht: Es benötigt eine gute Menge an Sonne, also stellen Sie sicher, dass es diese bekommt.

Wasser: Gießen Sie nur, wenn sich der Boden trocken anfühlt.

Bromelien

Bromelien sind auch eine sehr pflegeleichte Pflanze, und ihre Farben werden Ihrem Zuhause definitiv lebendige Farbe verleihen. Es gibt 2.877 Bromelienarten, aber die Pflegerichtlinien sind für alle gleich. Sie sind nicht giftig.

Licht: Bromelien gedeihen größtenteils gut in hellen Räumen mit indirektem Licht.

Wasser: Sie können Trockenheit standhalten, sind aber weniger tolerant gegenüber Überwässerung. Gießen Sie nur, wenn die ersten paar Zentimeter der Erde trocken sind.

Haben Sie sich schon einmal zu Hause um Pflanzen gekümmert? Welche sind Ihre Favoriten?

In Verbindung stehende Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button