Wellness & GesundheitAllgemein

40 Tage Babypflege: Was Sie in den ersten 40 Tagen des Babysittings wissen müssen!

Die ersten 40 Tage sind sehr wichtig!

40 Tage Babypflege: Die Identität der Mutterschaft beschert den Frauen ein unbeschreibliches Glück. Während sie dieses Glück auf der einen Seite erleben, kann der Anpassungsprozess an ihr neues Leben und ihr Gefühl der Unzulänglichkeit bei der Babypflege jedoch dazu führen, dass sie in der vielleicht schönsten Zeit unseres Lebens ein wenig Stress verbringen.

Wenn Sie jedoch wissen, worauf Sie dabei stoßen können und was Sie angesichts dieser Situationen tun sollten, werden Sie die ersten Tage mit Ihrem Baby angenehmer und glücklicher verbringen. Hier sind die Informationen, die Ihnen in den ersten 40 Tagen helfen…

40 Tage Babypflege: Ernährung

Am gesündesten ist es natürlich, das Baby mit Muttermilch zu ernähren. Fast alle Gesundheitsbehörden empfehlen, Babys in den ersten 6 Monaten mit Muttermilch zu ernähren und das Stillen bis zum Alter von 2 Jahren fortzusetzen, indem ab dem 6. Monat geeignete Beikost beginnt.

Die erste Milch, die nach der Geburt kommt und Kolostrum genannt wird, wird als erster Impfstoff des Babys akzeptiert. Weil es unglaublich nützliche Proteine enthält, die nur in der Muttermilch vorkommen. Wenn keine medizinischen Probleme vorliegen, sollten Sie Ihr Baby daher sofort nach der Geburt mit Muttermilch füttern.

Es wird empfohlen, Neugeborene alle 2 – 2,5 Stunden zu stillen. Andernfalls kann der Blutzucker des Babys sinken und die Wahrscheinlichkeit einer Gelbsucht steigt. Aus diesem Grund wird empfohlen, die Stillpausen nicht länger als 2,5 Stunden zu unterbrechen.

40-Tage-Babypflege

40 Tage Babypflege: Verwendung von zubereiteten Speisen

Aufgrund einiger medizinischer Probleme ist das Stillen nach der Geburt möglicherweise nicht möglich und es kann Säuglingsnahrung verwendet werden. In solchen Fällen sollten Sie den Inhalt der von Ihnen bevorzugten Nahrung überprüfen und die Marke verwenden, die der Muttermilch am nächsten kommt. Die Person, die Sie in dieser Angelegenheit am besten unterstützt, ist der Arzt Ihres Babys.

Viele Lebensmittel enthalten Informationen zur Zubereitung. Aber fast alle werden auf die gleiche Weise zubereitet; 1 Messlöffel Nahrung wird für 30 ml Wasser verwendet. Da die Verwendung von mehr oder weniger Nahrungsergänzungsmitteln dazu führen kann, dass der Nährwert des Lebensmittels verloren geht oder Sie Probleme wie Durchfall/Verstopfung haben können, sollten Sie es auf jeden Fall gemäß den Anweisungen auf dem Lebensmittel zubereiten.

Sie sollten das Essen in abgekochtem Wasser zubereiten und das restliche Essen nicht bei der nächsten Mahlzeit verabreichen. Um eine Bakterienbildung zu verhindern, sollten Sie die Flasche nach jeder Fütterung mit einem Bio-Flaschenreiniger rückstandsfrei reinigen.

40 Tage Babypflege: Nabelschnurpflege

Einer der Orte, an denen Infektionserreger am leichtesten in den Körper gelangen können, ist der Nabel des Neugeborenen. Aber mit der richtigen Pflege können Sie das Infektionsrisiko erheblich reduzieren.

Die Grundregel der Nabelschnurpflege ist, den Bereich trocken und steril zu halten. Aus diesem Grund empfehlen Ärzte, Babys nicht zu waschen, bis die Nabelschnur abfällt, und ihr Körper kann während dieses Vorgangs mit einem feuchten Tuch abgewischt werden. Sie können den Bereich mit der von Ihrem Arzt empfohlenen antiseptischen Lösung reinigen, bis die Nabelschnur abfällt. Der Kordelbinder, der von Tag zu Tag zu trocknen beginnt und dunkler wird, fällt im Durchschnitt innerhalb von 1-2 Wochen von selbst ab.

40 Tage Babypflege: Erstes Bad

Das Baden eines Neugeborenen gehört zu den Routinen, vor denen frischgebackene Mütter zurückschrecken. Die Tatsache, dass das Baby sehr klein ist und die Möglichkeit, das Baby durch eine falsche Bewegung zu verletzen, sind die Hauptgründe für dieses Zögern. Aber nach ein paar Wäschen werden Sie feststellen, dass der Vorgang tatsächlich nicht so schwierig ist, wie Sie sich vorstellen können.

Das Waschen mit jemandem an deiner Seite, bis du deine Unerfahrenheit überwunden hast, wird dein Selbstbewusstsein stärken. Aus diesem Grund können Sie sich beim ersten Bad Hilfe von Ihrer Mutter oder Ihrem Ehepartner holen. Bevor Sie mit dem Waschen beginnen, bereiten Sie alle Materialien vor, die Sie benötigen, um Ihnen auch während des Bades mehr Komfort zu bieten. Wir haben die benötigten Materialien und das Schritt-für-Schritt-Neugeborenenbad in diesem Artikel erklärt, den Sie anklicken können, um ihn zu lesen. Sie können auch hier klicken, um unser tränenfreies Bio-Shampoo zu überprüfen, das Sie während des Bades verwenden können.

40-Tage-Babypflege

Für die Gesundheit Ihres Babys sollten Sie sicherstellen, dass der zu waschende Raum 22-24 Grad und die Wassertemperatur 36,5-37 Grad beträgt. Sie können die Temperatur des Wassers mit einem Thermometer messen oder mit Ihrem Ellbogen überprüfen.

Babys haben weniger Hautfett als Erwachsene. Deshalb werden sie sehr schnell kalt. Da der Wärmeverlust im Kopfbereich schneller ist, ist es die beste Wahl, zuerst den Körper Ihres Babys zu waschen, dann den Kopf zu waschen und das Bad zu beenden. Es sollte darauf geachtet werden, dass die Babybadezeit insgesamt 10 Minuten nicht überschreitet.

40 Tage Babypflege: Babymassage

Babymassage; Es verbessert die Schlafqualität des Babys, stärkt das Immunsystem, lindert Blähungen und regt den Kreislauf an. Es hilft auch, die emotionale Bindung zwischen Mutter und Baby zu stärken. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, die Massage in den ersten Monaten nach der Geburt in den Tagesablauf aufzunehmen. Also wann und wie sollten Sie es tun?

Um den Übergang des Babys in den Schlaf zu erleichtern, ist die richtige Zeit für die Massage nach dem Bad. Während dieser Zeit sollte das Baby weder hungrig noch satt sein. Die Oberfläche, auf der die Massage durchgeführt wird, sollte nicht aus irritierenden Materialien wie Schwamm, Plastik und Wolle bestehen und nach Möglichkeit ein Baumwolltuch vorziehen. Die Nägel der Mutter sollten gegen mögliche Unfälle kurz gehalten werden. Es sollten die notwendigen Vorkehrungen getroffen werden, um zu verhindern, dass Babyöl während der Massage in Mund und Augen Ihres Babys gelangt.

Augenkontakt mit Ihrem Baby ist wichtig für die emotionale Kommunikation. Bevor Sie mit der Massage beginnen, können Sie Blickkontakt aufnehmen und Ihrem Baby Schlaflieder vorsingen, damit es sich sicher fühlt.

Generell sollte die Massage so sein, dass sie die Durchblutung von unten nach oben anregt. Im Bauch können Sie das Gas Ihres Babys entweichen lassen, indem Sie im Uhrzeigersinn leichte kreisende Bewegungen um den Bauchnabel machen.

40 Tage Babypflege: Gasschmerzen

40-Tage-Babypflege

Das unreife Verdauungssystem von Neugeborenen kann häufig Blähungen verursachen. Aber auch die falsche Stillhaltung, der Verzehr von Blähungen durch die Mütter oder die frühzeitige Einführung fester Nahrung lösen bei Babys Blähungen aus.

Der einfachste Weg, ein Baby mit Blähungen zu lindern, besteht darin, seinen Bauch sanft zu reiben. Auf die gleiche Weise können Sie ihm helfen, das Gas loszuwerden, indem Sie ihm auf den Rücken klopfen. In diesem Sinne hilft die oben erwähnte tägliche Babymassage Ihrem Baby, sich zu entspannen.

Allerdings sollte die Mutter während des Stillens weniger gaserzeugende Lebensmittel wie Bohnen und Kohl zu sich nehmen, das Baby sollte nicht in Abständen von weniger als 2 Stunden gefüttert werden, die Raumtemperatur sollte weder hoch noch niedrig sein und feste Nahrung sollte nicht begonnen werden vor dem 6. Monat. Denn all dies sind wichtige Faktoren, die bei Babys Blähungen auslösen.

40 Tage Babypflege: Windel wechseln

Neugeborene können 2-6 mal urinieren und 1-4 mal am Tag kacken. Bei Mädchen kann in den ersten Tagen ein rosa Ausfluss mit dem Urin auftreten. Dies geschieht aufgrund der Hormone, die von der Mutter während der Schwangerschaft weitergegeben werden. Auch in den ersten Tagen kann der Kot namens Mekonium eine dunkle Farbe und eine klebrige Konsistenz haben. All dies ist völlig normal.

Neugeborene müssen ihre Windeln möglicherweise 8-12 Mal am Tag wechseln. Da ihre Haut empfindlich ist, ist es gesund, die Windeln häufig zu wechseln, um Hautprobleme wie Windelausschlag zu vermeiden. Es sollte darauf geachtet werden, dass das zu verwendende Tuch für seine Größe geeignet ist und atmungsaktiv ist. Wenn Feuchttücher und Creme gegen Windelausschlag verwendet werden, sollten die natürlichsten Produkte bevorzugt werden. Wenn Sie bei jedem Wickeln den Po Ihres Babys waschen, kann dies wie Seife irritierend sein.

Sie sollten keine chemischen Materialien verwenden, sondern nur mit reinem Wasser reinigen.

40-Tage-Babypflege

40 Tage Babypflege: Babys Vierziger

Flying Forty, eine alte schamanische Tradition, ist eine Reihe von Ritualen, die nach den ersten 40 Tagen durchgeführt werden, was eine kritische Zeit für die Gesundheit des Babys ist. Obwohl es kein religiöser Brauch ist, wird es noch heute geliebt und praktiziert, weil es die sozialen Bindungen stärkt.

Diese alte Tradition, bekannt als Drachenfliegen oder Stützen, ist in der Regel der 40. Badetag des Babys mit der Mutter und ein gemeinsamer Familienausflug. Bei diesem Bade- und Familienausflug werden jedoch viele Rituale praktiziert.

Die traditionell praktizierten 40 Segelflugzeuge haben eigentlich einen wissenschaftlichen Hintergrund. Denn 40 Tage nach der Geburt beginnt sich der Körper der Mutter zu erholen und die Nähte beginnen zu heilen, und das Baby ist bereit, sich an die Außenwelt anzupassen. Aus diesem Grund wird angenommen, dass es angemessen ist, dass sich Mutter und Baby in den ersten 6 Wochen zu Hause ausruhen.

Dies hängt jedoch vollständig von der Gesundheit von Mutter und Baby ab. Mit Zustimmung Ihres Arztes können Sie schon Tage früher zu Ihrem alten Alltag zurückkehren.

In Verbindung stehende Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Überprüfen Sie auch
Close
Back to top button