NachrichtenÖsterreich

Papst Franziskus ruft mit einer Botschaft zum Impfen auf

In einer am Mittwochmorgen veröffentlichten Botschaft rief Papst Franziskus Menschen auf der ganzen Welt dazu auf, sich gegen Covid-19 impfen zu lassen. Der 84-jährige Oberhaupt der katholischen Kirche sagte, dass es „ein Akt der Liebe“ sei, zugelassene Impfstoffe zu bekommen und dazu beizutragen, dass die meisten Menschen geimpft werden.

„Gott und vielen Menschen seit Dank für ihre Arbeit. Es gibt Impfstoffe, die uns vor Covid-19 schützen. Sie geben uns Hoffnung, die Pandemie zu beenden, aber nur, wenn alle sie nutzen können und wir zusammenarbeiten. Für die meisten Menschen ist der Beitrag der Impfung ein Akt der Liebe zu uns selbst, unserer Familie und unseren Freunden und jedem“, sagte der Papst.

Impfstoffe bieten Hoffnung auf ein Ende der Pandemie, aber nur, wenn alle sie nutzen können und alle zusammenarbeiten. Franziskus sagte in einer Botschaft zur Unterstützung der US-Impfvorbereitungskampagne, dass Impfen ein einfacher Weg ist, das Wohlergehen und die gegenseitige Fürsorge aller Menschen zu fördern.

Schon mehrmals zum impfen aufgefordert

In der Vergangenheit hat der Papst wiederholt dazu aufgerufen, sich impfen zu lassen und allen Menschen mit Impfstoffen zur Verfügung zu stellen. Der Vatikan stuft den Einsatz von Coronavirus-Impfstoffen sogar als moralisch vertretbar ein, da diese Impfstoffe aus Zelllinien einiger menschlicher Föten stammen, die vor Jahrzehnten abgetrieben wurden.

 

 

In Verbindung stehende Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button