NachrichtenÖsterreich

Ein geschiedenes Ehepaar vermisst: Im Auto wurden Blutflecken gefunden

Ein Verbrechen wird vermutet

In Salzburg hat die Polizei am Mittwoch in der Nähe von Untersberg nahe der Landeshauptstadt wegen möglicher Gewaltverbrechen eine Durchsuchung durchgeführt. Ein geschiedenes bosnisches Ehepaar verschwand. Das Auto des Paares war zuvor im Riedingtal (Lungau) gefunden worden – mehr als 90 Kilometer südlich der Straße. Wie sterben Polizei mitteilte, wurden Blutflecken im Auto gefunden! Die Suche wird nun…

Am Donnerstag hat die Polizei selbst Angaben gemacht. „Wir können leider noch keine Details nennen kann. Derzeit WIRD festgestellt, ob das Blut eines Personen zugeordnet werden“, ein Sprecher der Landespolizeibehörde der APA. Aktuell gilt diese Ursache noch als Vermisstenfall, inklusive Suche. „Es wird aber auch in Richtung Gewaltkriminalität ermittelt.“

 Mit dem Ortungssystem wurde das Auto entdeckt

Laut einerNachricht soll das Paar seit einem Jahr geschieden sein. Wegen des Verkaufs der WG sollen sich die beiden in Salzburg kennengelernt haben. Die Frau wurde später als vermisst gemeldet. Die Polizei öffnete es jedoch nicht, um Zeit und Ort des Verschwindens der Frau sowie den Ort, an dem der ehemalige Ehepartner zuletzt lebte, zu melden.

Bei dem von Riedingtal entdeckten Auto wurde offenbar Blut am Türrückschlag gefunden. Das Auto wurde entdeckt, weil das eingebaute Notrufsystem der BMW-Zentrale in München es bis zum nächsten Instrument orten kann.

Helikopter und Spürhunde im Einsatz

Die Polizei geht davon aus, dass sich eine mögliche Gewalttat nicht im Lungau, sondern im Grödiger Ortsteil Fürstenbrunn am Fuße des Untersbergs ereignet hat. An der Suchaktion waren am Mittwoch zwei Hubschrauber beteiligt. Auch speziell für das Aufspüren von Blutspuren ausgebildete Suchhunde sollen zum Einsatz kommen.

 

In Verbindung stehende Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button