NachrichtenÖsterreich

Drogen ausgehändigt

Fall Leonie: Leider Herzstillstand nach Vergewaltigung

Die letzten Stunden der 13-jährigen Leoni wurden rekonstruiert: Das 13-jährige Mädchen traf sich am 25. Juni mit zwei der Verdächtigen (16, 23) am Wiener Donaukanal, wo man Leoni Ecstasy verabreicht hat. Kurz darauf hörte in der Wohnung des Hauptverdächtigen (18 Jahre alt) das Herz des Mädchens auf zu schlagen, nachdem sie von mindestens zwei Verdächtigen vergewaltigt worden sein soll. Drei kriminelle Verdächtige im Alter von 16, 18 und 23 Jahren wurden festgenommen.

Nachdem Leoni und zwei afghanische Bürger in die Donaustadt-Wohnung vom 18-Jährigen gefahren sind, sollen dem Minderjährigen weitere Drogen gespritzt worden sein. Den Ermittlungen zufolge vergewaltigten sie mindestens zwei der drei Männer.

Das Herz hörte auf zu schlagen

Als das 13-Jährige Kind das Bewusstsein verlor, wurden die Männer nervös. Laut Polizeibericht hörte das Herz des Mädchens auf zu schlagen. Dann gab der Verdächtige ihr Flüssigkeit und steckten sie in das Bad. Aber die Minderjährige hatte kein Lebenszeichen mehr.

 In einem Teppich gewickelt auf die Straße getragen

Dann legten sie das Mädchen auf den Teppich und brachten sie auf die Straße. Berichten zufolge benahm sich der 16-Jährige, als hätte er das Mädchen gerade erst bemerkt. Auf diesem Weg soll ein Polizeihund zum Haus zurückgekehrt sein.

 Auf der Suche nach einem vierten Verdächtigen in der EU

Um 6.59 Uhr erhielt der Rettungsdienst einen Notruf. Zeugen entdeckten die 13-Jährige, die an einem Baum angelehnt war und sofort begannen die Zeugen mit der Wiederbelebung. Retter übernahmen den Versuch, das junge Mädchen wiederzubeleben, der jedoch erfolglos blieb. Neben den drei derzeit in Haft befindlichen Verdächtigen wird ein vierter 22-Jähriger afghanischer Staatsbürger gesucht und besitzt einen europäischen Haftbefehl.

In Verbindung stehende Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button