NachrichtenÖsterreich

Ein Diebstahl von einem Auto sorgte für ein Gelächter

Der Autodieb kam wieder zurück

Am Donnerstagnachmittag hat die deutsche Polizei im Kreis Lindau einen Autodiebstahl unweit der Grenze zu Vorarlberg aufgeklärt. Zuerst wurde Eine Patrouille nach Weißensberg gerufen, nachdem ein Mann bekannt gegeben hatte, dass. sein Fahrzeug gerade von einem unbekannten Kriminellen gestohlen worden gewesen. Was als nächstes passiert, werden selbst die erfahrensten Strafverfolgungsbeamten lächeln.

Der Mann kaufte an der Imbissbude ein und ließ den Schlüssel kurz im Auto liegen – nur wenige Meter von ihm entfernt. Als der Besitzer seinen Wunsch befriedigte und weiterfahren wollte, war das Auto weg. Die Polizei löste sofort eine Fahndung nach dem etwa zehn Jahre alten Fahrzeug aus. Es erstreckt sich vom jeweiligen Baden-Württemberg bis nach Österreich.

Doch kehrt plötzlich ein Unbekannter mit dem „gestohlenen“ Fahrzeug zum Tatort zurück. Es überrascht sich heraus, dass dieser Mann auch an dem Imbissstand eingekauft hatte, wahrscheinlich in das falsche Auto eingestiegen und weggefahren war. Er ließ sein eigenes Fahrzeug am Tatort zurück.

Er bemerkte den Fehler erst, als er nach Hause kam, und kehrte „reumütig“ zum „Tatort“ zurück. Am Ende konnten beide Fahrer ihre Fahrt mit ihren Autos fortfahren – vermutlich mit dem kalten Mittagsessen.

 

In Verbindung stehende Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button