Nachrichten

Ein Toter, 14 Verletzte bei Zugunfall in München

Bei einem Zusammenstoß zweier S-Bahnen in der Nähe von München ist ein Mensch getötet und mindestens 14 weitere verletzt worden.

Bei einem Frontalzusammenstoß zwischen zwei Nahverkehrszügen in der Nähe von München ist am Montagabend ein Mensch getötet und mindestens 14 weitere verletzt worden, teilte die deutsche Polizei einem Bericht der Deutschen Welle mit .

Die Münchner Polizei teilte auf Twitter mit, dass die beiden Züge im Bereich des südwestlich der bayerischen Landeshauptstadt gelegenen Bahnhofs Ebenhausen-Schäftlarn kollidierten.

Nach ersten Erkenntnissen kollidierten die beiden Züge auf einer eingleisigen Strecke. Die Ursache der Kollision ist derzeit unklar und wird untersucht.

Zur Identität der verstorbenen Person hat die Polizei keine Angaben gemacht. Berichten zufolge ereignete sich der Absturz gegen 16:40 Uhr Ortszeit.

Die S-Bahn München, die von der Deutschen Bahn (DB) betrieben wird, teilte mit, dass Rettungsdienste und Polizei zwischen den Bahnhöfen Höllriegelskreuth und Wolfratshausen im Einsatz seien.

Die Strecke wurde nach Angaben der Deutschen Welle durch einen Busersatzverkehr zwischen den Bahnhöfen gesperrt .

In Verbindung stehende Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to top button