ÖsterreichAllgemein

Einreise nach Österreich während Lockdown

Wenn Sie in Österreich reisen möchten, dann sind einige Regeln zu beachten. Lesen Sie unseren Informationsartikel!

Einreise nach Österreich während Lockdown: Österreich trat am 22. November 2021 in einen landesweiten Lockdown ein. Alle nicht lebensnotwendigen Geschäfte bleiben geschlossen. Dazu gehören Restaurants, Bars und die meisten Geschäfte. Trotz der Ausgangsbeschränkungen kann nach Österreich eingereist werden. So ist etwa der Besuch von Lebenspartner:innen, einzelner enger Angehöriger oder Bezugspersonen möglich.

Bei der Einreise nach Österreich müssen Sie entweder eine COVID-19-Impfung, einen aktuellen negativen COVID-19-PCR-Test oder einen Genesungsnachweis von COVID-19 nachweisen. Wenn Sie nicht geimpft sind, müssen Sie sich 10 Tage lang selbst isolieren. Sie können die Isolierung am 5. Tag mit einem neuen negativen PCR-Testergebnis beenden.

Einreise nach Österreich während Lockdown: COVID-19-Einreiseverordnung 2021

Seit 22. November trat die 7. Novelle der COVID-19-Einreiseverordnung 2021 in Kraft. Die Verordnung bringt folgende Neuerungen für die Einreise nach Österreich mit sich:

  • Bei der Einreise ist grundsätzlich ein 2,5-G-Nachweis erforderlich,
  • Antigen- und Antikörpertests verlieren ihre Gültigkeit als Nachweis. Ausgenommen davon sind:

– Pendler:innen (Beruf, Schule/ Studium, familiäre Zwecke, Lebenspartner:in): Sie benötigen einen 3-G-Nachweis.

– Personen, die der allgemeinen Schulpflicht unterliegen: Der Ninja-Pass gilt als Nachweis einer geringen epidemiologischen Gefahr. Dies gilt in der Woche, in der die Testintervalle eingehalten werden, auch am Freitag, Samstag und Sonntag dieser Woche und (sofern eine Testung unverzüglich nach der Einreise sichergestellt ist) am Montag der darauffolgenden Woche

  • Die bisher privilegierte Dauer von PCR-Tests von 7 Tagen für Pendler:innen wird auf eine Gültigkeit von 72 Stunden verkürzt. Antigentests sind nur noch 24 Stunden gültig.
  •  Impfnachweis:

– Der Mindestabstand zwischen den Impfungen gegen das Coronavirus muss 14 Tage betragen.

– Die Gültigkeitsdauer des Impfnachweises wird verkürzt. Der Nachweis ist nur noch 9 Monate gültig, wobei bis 6. Dezember eine Übergangsfrist gilt.

Als Nachweis über eine geringe epidemiologische Gefahr im Sinne der 2,5-G-Regel gilt:

  • ein Nachweis über eine mit einem zentral zugelassenen Impfstoff gegen COVID-19 erfolgte Impfung
  • ein Genesungsnachweis, oder ärztliche Bestätigung über eine in den letzten 180 Tagen überstandene Infektion mit SARS-CoV-2 die molekularbiologische bestätigt wurde
  • ein Absonderungsbescheid der für eine nachweisliche infizierte Person ausgestellt wurde
  • ein Nachweis einer Befugten Stelle über ein negatives molekularbiologisches Testergebnis (z.B. PCR-Test), dessen Abnahme nicht länger als 72 Stunden zurückliegen darf.

Als Nachweis über eine geringe epidemiologische Gefahr im Sinne der 3-G-Regel gilt:

  • ein Nachweis über eine mit einem zentral zugelassenen Impfstoff gegen COVID-19 erfolgte Impfung
  • ein Genesungsnachweis, oder ärztliche Bestätigung über eine in den letzten 180 Tagen überstandene Infektion mit SARS-CoV-2 die molekularbiologische bestätigt wurde
  • ein Absonderungsbescheid der für eine nachweisliche infizierte Person ausgestellt wurde
  • ein Nachweis einer befugten Stelle über ein negatives molekularbiologisches Testergebnis (z.B. PCR-Test), dessen Abnahme nicht länger als 72 Stunden zurückliegen darf
  • ein Nachweis einer befugten Stelle über ein negatives Ergebnis eines Antigen-Tests, dessen Abnahme nicht mehr als 24 Stunden zurückliegen darf.

Einreise nach Österrreich während Lockdown: Gesundheit

  • COVID-19 bleibt in Österreich ein Risiko. Achten Sie darauf, sich und andere zu schützen.
  • Seien Sie vorsichtig in Wäldern, in denen eine durch Zecken übertragene Enzephalitis ein Risiko darstellt. Zecken sind von Frühjahr bis Herbst aktiv. Untersuchen Sie Ihren Körper auf Zecken und entfernen Sie diese so schnell wie möglich.
  • West-Nil-Virus kann auftreten. Es gibt keinen Impfstoff, um das zu verhindern. Verwenden Sie Insektenschutzmittel. Stellen Sie sicher, dass Ihre Unterkunft insektensicher ist.
  • Die Gesundheitsstandards sind hoch. Ebenso die medizinischen Kosten. Die meisten Ärzte sprechen Englisch.

Corona-Impfpflicht in Österreich ab 1. Februar 2022

Reisen

Sie können ohne Quarantäne nach Österreich einreisen, wenn Sie aus einem EU- oder Schengen-Staat einreisen oder aus einem der in Anlage 1 der COVID-19-Einreiseverordnung 2021 aufgeführten Länder einreisen. Sie müssen dies nachweisen können geimpft, getestet oder von COVID-19 genesen sind. Reisende von anderen Standorten müssen sich vor der Reise digital registrieren und müssen möglicherweise bei der Ankunft für 10 Tage unter Quarantäne gestellt werden. Einreisebeschränkungen können sich kurzfristig ändern.

Flughäfen sind geöffnet. Fluggesellschaften operieren mit reduzierten Flugplänen.

Sie können Österreich durchqueren, wenn Sie zu einem anderen Ziel reisen oder von einem österreichischen Flughafen abfliegen möchten. Sie müssen die sofortige Abreise nachweisen.

Österreich ist Teil des Schengen-Raums. Auf der Webplattform „Re-open EU“ der Europäischen Kommission finden Sie länderspezifische Informationen für jeden EU-Mitgliedstaat, einschließlich Einreisebeschränkungen. Österreich akzeptiert Zertifikate, die von anderen EU-Mitgliedstaaten im Rahmen des EU Digital Certificate Scheme ausgestellt wurden.

Lockdown-Maßnahmen sind möglich. Befolgen Sie die neuesten lokalen Richtlinien zu den geltenden Vorschriften.

Lokale Gesetze

  • Tragen oder verwenden Sie keine illegalen Drogen. Die Strafen sind hart.
  • Tragen Sie immer Ihren Ausweis bei sich.
  • Es ist illegal, Ihr Gesicht an öffentlichen Orten zu bedecken, um Ihre Identität zu verbergen.
  • Doppelstaatsangehörige müssen möglicherweise den Nationaldienst leisten. Erkundigen Sie sich bei der Botschaft oder dem Konsulat von Österreich.

Bevor Sie eine Reise nach Österreich starten, achten Sie auf Folgendes:

Reiseversicherung

  • Schließen Sie vor Ihrer Abreise eine umfassende Reiseversicherung ab.
  • Ihre Police muss alle medizinischen Kosten im Ausland abdecken, einschließlich der medizinischen Evakuierung. Die australische Regierung übernimmt diese Kosten nicht.
  • Wenn Sie sich keine Reiseversicherung leisten können, können Sie es sich nicht leisten, zu reisen. Das gilt für alle, egal wie gesund und fit Sie sind.
  • Wenn Sie nicht versichert sind, müssen Sie möglicherweise viele Tausend Dollar im Voraus für die medizinische Versorgung bezahlen.
Bestätigen Sie:
  • welche Aktivitäten und Pflegeleistungen Ihre Police abdeckt
  • dass Ihre Versicherung Sie während Ihrer gesamten Abwesenheit abdeckt

Verordnung geändert: Skifahren im Lockdown erlaubt

In Verbindung stehende Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button