Nachrichten

Flugzeugabsturz: Ex-Salzburg-Trainer in Österreich tot

 

Ein tragischer Flugzeugabsturz ereignete sich am Mittwochnachmittag im ostthüringischen Gefell, als ein in Österreich registriertes Kleinflugzeug abstürzte. Der Pilot – es war ein ehemaliger Österreicher-Salzburg-Trainer Thomas Klochan (48 Jahre alt) – kam ums Leben. Die Maschine soll mit einer Windkraftanlage kollidieren sein.

Gegen 14 Uhr verkehrte die einmotorige Maschine Piper PA-28-161 zwischen Gebersreuth und Misslareuth. Als das Flugzeug mit dem Windrad kollidierte, herrschte dichter Nebel. Es entstand ein riesiges Trümmerfeld.

Der gebürtige Oberösterreicher Thomas Klochan, war Sommer 2012 bis Ende 2015 Torwart und Co-Trainer in Salzburg, sowie Trainer in Grödig und Hendorf, kam bei diesem Flugzeugabsturz ums Leben.

 

Großflächige Blockade der Unfallstelle

„Viele Retter von Feuerwehr, Krankenwagen und Polizei sind derzeit im Einsatz“, sagte Polizistin Cindy Bayer (46) von der Landespolizeidirektion Saalfeld der „Bild“. Retter setzten Drohnen ein, um sich einen Überblick über das Unfallgebiet zu verschaffen. Die Unfallstelle wurde großflächig abgeriegelt, die Ermittlungen vor Ort laufen.

 

„Unsere Herzen sind bei seiner Familie“

„Jeffy wird uns als sehr fröhlicher, einzigartiger Mensch, Trainer und Österreicher in tiefer Erinnerung bleiben. Unsere Herzen sind bei seiner Familie und seinen Freunden“, sagte Salzburg Austria via Facebook. Auch HLSZ Rif ist tief betroffen. Der 48-Jährige diente dort viele Jahre als stellvertretender Kommandant.

In Verbindung stehende Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button