Interessantes

5 europäische Weihnachtstraditionen in Wien zu entdecken: Davon wussten Sie sicherlich nicht…

Vom Teilen eines königlichen Kuchens bis zum Sprechen mit Tieren: Hier sind fünf europäische Weihnachtstraditionen, die Sie auf die Weihnachtszeit einstimmen!

Während vor unseren Fenstern Schneeflocken tanzen und die Dächer Wiens langsam weiß bedeckt sind, ist  Weihnachten bald da… Wir möchten Ihnen fünf europäische Weihnachtstraditionen aus dem ganzen Kontinent vorstellen, die nur darauf warten, von Ihnen entdeckt zu werden!

Krönen Sie einen König oder eine Königin mit der französischen Galette des Rois

Wer wird König oder Königin des neuen Jahres? Es gibt eine Möglichkeit, das ebenso aufregend wie köstlich zu entdecken: die französische Tradition der Galette des Rois. Bei diesem Ritual, das mit dem Dreikönigsfest verbunden ist, wird eine kleine Porzellanfigur namens Fève zu einem Kuchen gebacken. Wer es in seiner Scheibe findet, wird feierlich gekrönt – allerdings meist mit einer relativ unzeremoniellen Papiercouronne. Nach dem Originalrezept wird der Kuchen aus Blätterteig hergestellt und mit Mandel-Frangipane gefüllt, aber es gibt unzählige regionale Variationen.

Basit Galette des Rois: Kralların Fransız tatlısı - Tarif | Yemek tarifi

Diese Tradition wird seit Jahrhunderten gefeiert und erfreut sich bis heute großer Beliebtheit. Während Epiphany erst am 6. Januar eintrifft, werden die Galettes ab Mitte Dezember in Frankreich verkauft. Wer diese Tradition für sich entdecken möchte, findet diese Kuchen auch in den zahlreichen Wiener Boulangeries, wie Parémi und L’Amour du Pain. Oder versuchen Sie Ihr Glück und backen Sie selbst eine Galette des Rois. Auf jeden Fall: gute Chance und guten Appetit!

 Teilen Sie eine serbische Cesnica mit Ihrer Familie

In Serbien gibt es eine Tradition, die in gewisser Weise dem französischen Kuchenritual ähnelt: die česnica. Dieses runde Brot, dessen Name sich vom slawischen Wort čest („Teil“) ableitet, wird an Heiligabend unter der Familie aufgeteilt. Manchmal wird vor dem Backen eine Münze oder Stück Holz in den Teig gelegt; der Tradition nach wird derjenige, der sie findet, im folgenden Jahr viel Glück und Geld haben!

Tivat Şehir Rehberi - Karadağ Yaşam

Es gibt viele weitere Regeln und Rituale, die mit der Zubereitung verbunden sind: Das Wasser für den Teig wird traditionell aus Quellen oder Brunnen gesammelt, die Oberfläche des Laibs ist mit Symbolen wie dem Christogramm beschriftet, und das Brot sollte dreimal um gegen den Uhrzeigersinn gedreht werden der Beginn des Abendessens.

Eine polnische Weihnachtswaffel zerbrechen und mit Tieren sprechen

Wenn am Heiligabend die ganze Familie am Tisch versammelt ist, ist es in Polen ein wichtiger Brauch, den Opłatek, eine dünne weiße Waffel, die nur aus Mehl und Wasser besteht, zu teilen. Traditionell bricht das älteste Familienmitglied ein Stück ab und gibt die verbleibende Oblate mit einem Segen an die nächste Person weiter. Dies wiederholt nicht nur das eucharistische Ritual aus der katholischen Liturgie, sondern symbolisiert auch Einheit und Versöhnung innerhalb der Familie. Die traditionellen Waffeln, die oft schöne christliche Bilder tragen, werden in Geschäften für polnische Küche und Feinkost verkauft, zum Beispiel im Wilden Osten im zweiten Wiener Gemeindebezirk.

Weihnachtstraditionen

Eine andere polnische Tradition ist es, am Heiligabend mit Ihren Haustieren zu sprechen – in der Hoffnung, dass sie antworten! In dieser besonderen Nacht erhalten Tiere, so das Volksglauben, auf magische Weise die Gabe der Sprache. Warum also nicht versuchen, mit Ihrem geliebten Hund oder Ihrer verwöhnten Hauskatze rund um den Weihnachtsbaum ins Gespräch zu kommen? Sie wissen nie, was sie Ihnen zu sagen haben!

Uniquely Distinctive Polish Christmas Traditions - Poland Guide

Panettone, Cavallucci und die italienische Weihnachtshexe

Während Amerikaner ihre Briefe an den Weihnachtsmann richten und Österreicher auf die Ankunft des Christkindes warten, gibt es in Italien eine ganz andere Gestalt, die Geschenke zu Weihnachten verteilt: die wohlwollende Hexe Befana. Sie soll am Vorabend des Dreikönigsfestes Kinder besuchen, um ihre Socken mit Süßigkeiten und Geschenken zu füllen, wenn sie sich im vergangenen Jahr gut benommen haben. Sonst wachen sie morgens auf und entdecken einen Kohleklumpen in ihrer Socke…

Weihnachtstraditionen

Wie in vielen anderen Ländern ist auch in Italien Weihnachten ein kulinarisches Fest. Der traditionelle Panettone, ein Mailänder Süßbrot mit kandierten Orangen, Rosinen oder Schokolade, ist sicherlich weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt und geschätzt – aber auch Cavallucci? Dieses reichhaltige Weihnachtsgebäck mit Ursprung in der Stadt Siena wird mit Honig, Anis, Mandeln und kandierten Früchten zubereitet… Muss ich noch mehr sagen? Mit L’angolo di Michel in der Josefstadt können Sie viele verschiedene festliche Dolci entdecken.

Dänische Risalamande: eine köstliche Mandellotterie

Diese dänische Tradition erinnert an die französische Galette des Rois, ist aber um einiges einfacher. An Heiligabend versammelt sich die Familie um einen dampfenden Topf Milchreis und wirft eine ganze Mandel hinein, bevor sie verteilt. Wer die Nuss in seinem Dessert findet, gewinnt einen kleinen Preis namens Mandelgave („Mandelgeschenk“), oft ein Marzipanschwein.

Weihnachtstraditionen

Normalerweise warten die Gewinner sogar damit, ihren Sieg zu verkünden, bis der gesamte Pudding aufgegessen ist, sodass die anderen raten, wer gewonnen hat. Auch wenn das Milchreisgericht sozusagen nicht jedermanns Sache ist, ist diese beliebte Urlaubstradition mit viel Gelächter, Geschichten und schönen Erinnerungen verbunden. Es wird auch in Finnland, Norwegen und Schweden gefeiert.

Kennen Sie andere interessante Traditionen rund um Weihnachten? Teilen sie diese mit uns in den Kommentaren unten!

20 beste Weihnachtsfilme, von Home Alone bis Die Hard

In Verbindung stehende Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Überprüfen Sie auch
Close
Back to top button