Wellness & Gesundheit

Hausgemachte Behandlungen gegen vaginale Hefepilzinfektion

Eine der häufigsten Ursachen für eine vaginale Hefepilzinfektion ist Candida albicans. Eine der effektivsten Methoden zur Bekämpfung von Vaginalpilzen ist Naturjoghurt. Die im Joghurt enthaltenen Bakterien helfen, den pH-Wert zu regulieren.

Vaginale Hefepilzinfektionen werden durch viele verschiedene Mikroorganismen verursacht, die normalerweise in einer gesunden Vagina vorkommen. Eine der häufigsten Ursachen für eine vaginale Hefepilzinfektion sind die Symptome wie Ausfluss, Geruch, Juckreiz, manchmal Ausbreitung auf das Gesäß und Rötung, die der Candida albicans verursacht.

Eine andere vaginale Infektion ist das, was Ärzte „Vaginosisbacteria“ nennen und zu den Symptomen gehört eine große Menge stinkender Ausfluss, insbesondere nach dem Geschlechtsverkehr.

Wenn Sie diese Symptome aufgrund einer Pilzinfektion aufweisen, ist es sehr wichtig, Ihren Arzt zu konsultieren, um den Erreger der Infektion und die notwendige Behandlung zu bestimmen.

Darüber hinaus können Sie sich auch diese Hausmittel ansehen, die Ihnen bei der Bekämpfung der vaginalen Hefepilzinfektion helfen, die wir in diesem Text mit Ihnen teilen werden.

Gesunde Gewohnheiten gegen vaginale Hefepilzinfektionen

Bleiben Sie trocken

Denken Sie daran, nach dem Baden gründlich zu trocknen. Pilze leben und vermehren sich in warmen und feuchten Umgebungen. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, den Genitalbereich nach dem Duschen oder Baden gründlich abzutrocknen.

Bevorzugen Sie atmungsaktive Unterwäsche

Wählen Sie atmungsaktive Unterwäsche, um Hitze und Feuchtigkeit zu vermeiden. Wenn Sie Nylonunterwäsche tragen möchten, stellen Sie sicher, dass etwas Baumwolle darin ist. Vermeiden Sie auch, längere Zeit in nasser Badebekleidung zu bleiben.

Achten Sie auf Ihre persönliche Sauberkeit

Unabhängig davon, ob Sie an einer Pilzinfektion leiden oder nicht, sollten Sie beim Waschen milde Seifen bevorzugen. Achten Sie darauf, jeden Tag zu waschen und vermeiden Sie es, Ihr Handtuch, Seife und andere Körperpflegeprodukte zu teilen. Außerdem sollten Sie Ihre Unterwäsche mit heißem Wasser oder Essigwasser waschen, um den Pilz vollständig loszuwerden.

Vermeiden Sie alkoholhaltige Seifen

Alkoholhaltige Körperpflegeprodukte können die Vagina reizen und das pH-Gleichgewicht verändern. Wenn Sie Anzeichen einer Hefepilzinfektion zeigen, können Sie eine Vagina-Reinigungslösung herstellen, indem Sie etwas Essig mit Wasser mischen.

Essig hilft dabei, den pH-Wert der Vagina auf 4,5 zu bringen. Dieser pH-Wert ist der ideale Wert.

Hausgemachte Behandlungen gegen vaginale Hefepilzinfektion

  • Naturjoghurt

Eines der besten Mittel gegen vaginale Hefepilzinfektionen ist Naturjoghurt. Joghurt hilft durch die enthaltenen Bakterien, den natürlichen Säurehaushalt zu regulieren. Wenn Sie an einer Pilzinfektion leiden, essen Sie nicht nur Joghurt, denn ss hilft auch, es äußerlich aufzutragen oder es zum Waschen durch Mischen mit Wasser zu verwenden. 

  • Borsäure

Borsäure ist ein kostengünstiges Mittel gegen eine Pilzinfektion. Studien haben gezeigt, dass es gegen vaginale Hefepilzinfektionen wirksam ist. Bereiten Sie unter ärztlicher Aufsicht Zäpfchen zu, indem Sie kleine Gelatinekapseln mit Borsäure füllen. Befolgen Sie diese Behandlung eine Woche lang täglich.

Pflanzliche Heilmittel

Wenn Sie über Juckreiz und Brennen in der Scheide klagen, brauen Sie Rosmarin auf und tragen Sie ihn mit Hilfe eines Handtuchs äußerlich auf. Eine andere Möglichkeit ist Thymian-Tee zu trinken. 

Einen Esslöffel Thymian in ein Glas kochendes Wasser geben und aufbrühen. Sie können bis zu 4 Gläser pro Tag trinken. Eine andere Pflanze, die gut für Candida albicans und die von ihr verursachten Symptome ist, ist Hibiskus. Hibiskus wirkt sowohl entzündungshemmend als auch schmerzlindernd und entspannend. Kochen Sie ein paar Hibiskusblätter in einem Liter sauberem Wasser. Lassen Sie es abkühlen und verwenden Sie es, um den Vaginalbereich zu waschen.

Eine vaginale Hefepilzinfektion, auch bekannt als Candidose, ist ein häufiges Gesundheitsproblem bei Frauen. Unter normalen Bedingungen befinden sich einige Bakterien- und Pilzzellen in der Vaginalflora. 

Aber wenn sich das Gleichgewicht von Bakterien und Pilzen ändert, können sich Pilzzellen einer Hefeart namens Candida vermehren. In diesem Fall tritt eine vaginale Hefepilzinfektion namens Candidiasis auf, die durch starken Juckreiz, Schwellungen, Ausfluss und Reizung gekennzeichnet ist. 

Mit Medikamenten klingen die Symptome in der Regel innerhalb weniger Tage ab. Bei schwereren Infektionen kann es bis zu zwei Wochen dauern, bis die Symptome abgeklungen sind. Sobald Sie eine vaginale Hefepilzinfektion hatten, steigt die Wahrscheinlichkeit eines erneuten Auftretens.

Was verursacht Scheidenpilz?

Candida, die eine vaginale Hefepilzinfektion verursacht, ist ein natürlich vorkommender Mikroorganismus im Vaginalbereich. Lactobacillus-Bakterien in der Vaginalflora halten die Candida-Zahl unter Kontrolle. Wenn jedoch ein Ungleichgewicht im Körper besteht, das die Anzahl dieser nützlichen Bakterien reduziert oder ihre effektive Arbeit verhindert, kann die Anzahl von Candida zunehmen und eine Infektion verursachen. 

Die Verwendung von Antibiotika ebnet den Weg für die Entwicklung von Pilzinfektionen, indem die Anzahl der nützlichen Bakterien namens Lactobacillus reduziert wird, die natürlich in der Vagina vorkommen. Andere Faktoren, die eine vaginale Hefepilzinfektion verursachen können, können sein:

  • Schwangerschaft
  • Diabetes
  • Schwaches Immunsystem
  •  Ungesunde Essgewohnheiten, einschließlich übermäßiger Konsum von zuckerhaltigen Lebensmitteln
  •  Hormonelles Ungleichgewicht vor dem Menstruationszyklus
  •  Einnahme von Antibabypillen oder Hormonbehandlungen, die den Östrogenspiegel erhöhen
  • Stress
  • Schlaflosigkeit

Vaginale Hefepilzinfektionen werden am häufigsten durch eine Hefeart namens Candida albicans verursacht. Infektionen, die durch diese Hefe verursacht werden, sind leicht zu behandeln. Bei rezidivierenden oder behandlungsresistenten Pilzinfektionen kann der Erreger eine andere Candida-Version sein. Ein Labortest kann die Art von Candida identifizieren, die die Infektion verursacht.

Leiden Sie auch unter vaginalem Hefepilz? Dann kontaktieren Sie Ihren Art und nutzen Sie die hausgemachten Heilmittel.

In Verbindung stehende Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Überprüfen Sie auch
Close
Back to top button