NachrichtenÖsterreich

Mädchen (13) wurde nach einem Traktorunfall Retterin

Eine 13-jähriges Mädchen wurde Rettungskraft in St. Florian bei Linz, wo sie Zeugin eines Traktorunfalls wurde. Der Lenker klemmte, so berichtete Krone. Das Mädchen alarmierte sofort ihren Vater, so dass dieser in der Lage war, den Verletzten aus seiner schwierigen Situation zu retten und sie bis die Rettung kam zu versorgen.

Gegen 15 Uhr nachmittags war in St. Florian bei Linz ein 66-jähriger Mann damit beschäftigt, mit einem Traktor Heu auf dem Feld zu wenden. Dabei rutschten die Vorderräder, bei einer etwa 2,5 Meter hohen Böschung, wegen dem dort liegendem Heu. Der Traktor stürzte auf der asphaltierten Straße entlang der Böschung nach links und klemmte den Lenker ein.

Zeugens Vater der Ersthelfer

Der Unfall wurde von einer 13-Jährigen gesehen. Sie verständigte sofort ihre Eltern, wobei die Eltern Erste Hilfe leisteten und die Einsatzkräfte verständigten. Der Vater des Mädchens presste den Federsitz hoch und konnte den Verunfallten befreien und am Fahrbahnrand erstversorgen.

Mit Verletzungen unbestimmten Grades flog der Rettungshubschrauber den 66-Jährigen in das Unfallkrankenhaus Linz. Die Feuerwehr führte die Bergung des Traktors und die Reinigung der Unfallstelle durch.

Ein Rettungshubschrauber brachte den 66-jährigen Mann in das Unfallkrankenhaus Linz, wo zum Zeitpunkt noch das Verletzungsgrad unbekannt war. Die Feuerwehr räumte den Traktor und die Unfallstelle weg.

In Verbindung stehende Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button