Wellness & Gesundheit

6 Gründe, warum nachts duschen gesund ist

Warum ist es besser, nachts zu duschen?

 

Dermatologen empfehlen, täglich etwa 5 bis 10 Minuten unter der Dusche zu verbringen. Während sich einige von uns nicht vorstellen können, den Tag ohne eine morgendliche Spülung zu meistern, ziehen es andere vor, den täglichen Stress in der Nacht abzuwaschen.

Und obwohl die Zeit, in der Sie duschen, von Ihren persönlichen Vorlieben abhängt, können diejenigen, die sich dafür entscheiden, nachts zu duschen, tatsächlich mehr Schönheits- und Gesundheitsvorteile erzielen.

Wir bei info-wien erwägen ernsthaft, einige unserer Duschgewohnheiten zu ändern, nachdem wir diese Forschung gesehen haben. Wie sich herausstellt, gibt es eine ganze Reihe von Möglichkeiten, wie Nachtduschen Ihrer Gesundheit und Ihrem Aussehen zugute kommen können.

Pflanzenöle zur Verbesserung der Schlafqualität

Es kann Ihnen helfen, schneller einzuschlafen

Eine abendliche Dusche entspannt Körper und Geist, und wenn Sie sie zur richtigen Zeit einnehmen, können Sie auch besser schlafen. Wenn Sie 90 Minuten vor dem Schlafengehen in warmem Wasser duschen, können Sie etwa 10 Minuten schneller als gewöhnlich einschlafen. Dies geschieht, weil warmes Wasser die Körpertemperatur leicht senkt, was wiederum ein Signal an Ihren Körper sendet, dass es Zeit ist, schlafen zu gehen.

 

Es ist besser für Ihre Haut

Duschen vor dem Schlafengehen kann auch helfen, Akne unter Kontrolle zu halten. Unser Haar sammelt den ganzen Tag über Bakterien und Produktablagerungen, und wenn Ihr Kopf das Kissen berührt, werden all diese Verunreinigungen auf Ihren Kissenbezug und dann auf Ihr Gesicht übertragen. Da sich unsere Haut während des Schlafens regeneriert, bedeutet das Zubettgehen mit sauberer und frischer Haut auch, dass Ihre neuen Hautzellen gesund sind.

10 Beauty-Hacks, die nichts kosten

Es kann saisonale Allergien lindern

Wenn Sie an saisonalen Allergien leiden, kann eine nächtliche Dusche die Symptome lindern. Draußen zu sein bedeutet, dass Allergene wie Pollen und Staub auf Ihre Haut und Kleidung gelangen, und wenn Sie vor dem Schlafengehen nicht duschen, können sie auf Ihrer Bettwäsche landen. Wenn Sie die Angewohnheit haben, morgens unter die Dusche zu springen, sollten Sie Ihre Routine ändern und stattdessen nachts duschen, um unangenehme Symptome zu vermeiden.

 

Ihr Haar wird gesünder

Wenn Sie Ihr Haar abends waschen, haben Sie mehr Zeit, es natürlich an der Luft trocknen zu lassen. Dies wiederum hält Ihr Haar länger glänzend und federnd, da es die Feuchtigkeit einschließt. Föhnen Sie Ihr Haar in einer morgendlichen Eile, um Ihre Strähnen zu beschädigen und sie schwach und stumpf zu machen.

Schlafprobleme: Symptome und Lösungen

Es hilft, übermäßiges Schwitzen zu bekämpfen

Während eine morgendliche Dusche eine großartige Möglichkeit ist, sich vor dem Tag zu erfrischen, kann nächtliches Duschen tatsächlich dazu beitragen, Körpergeruch zu vermeiden. Eine kühle Dusche vor dem Schlafengehen kann helfen, den Nachtschweiß zu reduzieren, unter dem viele Menschen leiden.

 

Es könnte Muskelkrämpfe verhindern

Wenn Ihre Muskeln nach einem langen Arbeitstag schmerzhaft und wund sind, kann eine warme Dusche helfen, die unangenehmen Empfindungen zu lindern. Wenn warmes Wasser auf Ihren Körper trifft, hilft es, Muskelverspannungen zu lindern und einen besseren Schlaf zu fördern. Eine warme Dusche kann auch nächtliche Wadenkrämpfe verhindern, eine häufige Erkrankung, die bis zu 60 Prozent der Menschen betrifft.

Was Ihre Schlafposition über Ihre Persönlichkeit verrät

Duschen Sie morgens oder abends?

Quelle: 1

In Verbindung stehende Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button