Wellness & Gesundheit

Orangenhaut – Weiblicher Albtraum: natürliche Lösungen für Cellulite

Orangenhaut ist normal und die meisten Frauen kennen die Dellen. Ja, auch schlanke Menschen haben Cellulite an Beinen und Gesäß. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Körperfett zu reduzieren und zu reduzieren. Aber nur wenige Menschen wissen, warum eine Delle entsteht und was der wichtige Zweck ist.

Cellulite ist ein allgemeiner Begriff, der das unregelmäßige Erscheinungsbild von Haut und Fettgewebe mit Orangenhaut und Grübchen auf der Haut beschreibt, die durch subkutane Fettzellen Gruppen verursacht werden, die die Blut- und Lymphzirkulation stören. Es kann als regionale Stoffwechselstörung des Unterhautfettgewebes an Oberschenkeln, Hüften und Bauch definiert werden.

Die Bildung von Cellulite beginnt mit Durchblutungsstörungen. Das aus der Blutgefäßwand austretende Serum reichert sich im Gewebebereich an und verursacht Gewebeödeme. In Bereichen, in denen die Blut- und Lymphzirkulation beeinträchtigt ist und sich Gewebeödeme entwickeln, verliert das Gewebe mit der Zeit an Elastizität, da durch das Ödem weniger Sauerstoff in das Gewebe eindringt. Zwischen den Adipozyten Gruppen bilden sich Fibröse Bänder.

Die überwucherten Fettgewebezellen, die von diesen fibrotischen Bändern umgeben sind, bilden Knötchen. Die Fließfähigkeit der Haut nimmt ab und ihre Dicke nimmt zu. Diese Knötchen können auch zum Auftreten von eingesunkenen und Orangenschalen auf der Haut führen und die Hautoberfläche beginnt rau zu werden.

Haarentfernung mit Laser: Pro und Contra

Auf diese Weise können Sie die Orangenschale vermeiden oder abschwächen!

  • Regelmäßige Bewegung ist sehr wichtig für die Bildung von Cellulite und den Abbau von gebildeter Cellulite. Gehen und Bewegung, die zu Hause durchgeführt werden können, insbesondere im Bauch-, Gesäß- und Gesäßbereich, anstatt schwere Übungen zu machen helfen. Es sollte daran erinnert werden, dass häufige Gewichtszunahme und -abnahme auch negative Faktoren für die Cellulite-Bildung sind.
  • Für die allgemeine Gesundheit des Körpers und die Vorbeugung von Cellulite sind insbesondere die Vermeidung von übermäßigem Salz- und Zuckergehalt und das Trinken von 2 Litern Wasser pro Tag wichtig. Wasser hilft, Giftstoffe, die in der subkutanen Fettschicht des Körpers gespeichert sind, zu entfernen und macht Cellulite sichtbarer. Auch das Trinken von Wasser kann die Haut verjüngen und glatt aussehen lassen.
  • Reduzierung von Fast Food, verzehrfertigen, kohlensäurehaltigen Getränken, verarbeiteten Lebensmitteln und Festfettdiäten. Durch den Verzehr von Vollkornprodukten, magerem Protein, Obst und Gemüse und anderen Nährstoffen kann das Aufhören von Alkohol und Rauchen auch die Bildung von Cellulite wirksam reduzieren und Tee und Kaffee reduzieren.
  • Als Ernährungsgewohnheit ist es wichtig, viele Vitamine und Mineralstoffe zu sich zu nehmen. Besonders die Vitamine A und E machen die Haut glatt, Magnesium aktiviert den Stoffwechsel und Phosphor und Silizium stärken das Gewebe. Sie können weißen Rettich und Karotten, Petersilie und Sellerie essen, um überschüssiges Wasser aus dem Körper zu entfernen.
  • Es ist zu bedenken, dass Stress, das Tragen von Korsetts und enger Kleidung auch Cellulite negativ beeinflussen können.
  • Regelmäßige Massagen können die Durchblutung steigern und Cellulite reduzieren. Bestimmte Teile des menschlichen Körpers arbeiten tagsüber nicht und speichern mehr Fett als andere Teile. Massage aktiviert diese Bereiche und beschleunigt die Durchblutung. In Bereichen, in denen die Durchblutung gewährleistet ist, werden Blockaden gelöst und das Auftreten von Cellulite beseitigt.

Aloe Vera Heilwirkung

Natürliche Mischungen, die Sie selber zu Hause zubereitet können, um Cellulite zu reduzieren

  • Geben Sie eine Tasse Kaffeesatz, drei Esslöffel geschmolzenes Kokosöl und zwei Esslöffel Honig in eine Tasse und massieren Sie die Mischung dreimal pro Woche in den Cellulite-Bereich ein.
  1. Oder geben Sie eine halbe Tasse Kaffeesatz und etwas zusätzliches Olivenöl in eine Schüssel, tragen Sie sie auf den Cellulite-Bereich auf und wickeln Sie sie 20 bis 30 Minuten lang in Plastikfolie ein, dann spülen Sie sie mit warmem Wasser ab. Wiederholen Sie diesen Vorgang zweimal pro Woche, bis Sie sichtbare Ergebnisse erzielen.
  2. Es wird gesagt, dass heiße Kartoffeln eine ähnliche Wirkung haben. Dazu müssen drei warme Kartoffelpürees püriert und auf die Haut aufgetragen werden. Verwenden Sie dann Baumwolltücher, um sie an Ihrem Körper zu fixieren. Das Paket kann etwa eine Stunde getragen und dann herausgenommen werden. Danach sollte alles mit warmem Wasser abgespült werden.
  3. Auch hier kann die Frischhaltefolie die Wirkung stark verstärken, da sie Wärme besser speichern kann und dafür sorgt, dass sie Inhaltsstoffe enthält, die hauptsächlich auf die Haut übertragen werden. Kartoffeln sollten jedoch nicht zu heiß oder zu kalt sein. Sobald Sie sie nach dem Kochen sicher einnehmen können, erreichen sie die richtige Temperatur.

Ernährung während der Schwangerschaft 

In Verbindung stehende Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button