Lifestyle

Stärken und Schwächen im Vorstellungsgespräch

Es gibt viele Dinge, über die Sie in einem Vorstellungsgespräch sprechen müssen. Einer der stressigsten Momente kann sein, wenn ein Personalvermittler oder potenzieller Manager Sie auffordert, über Ihre Stärken und Schwächen zu sprechen.

In fast jedem Rekrutierungsprozess werden solche Fragen gestellt: „Können Sie über Ihre Schwächen sprechen?“ und „Was sind Ihre Stärke?„. Dies kann zwar frustrierend sein, bedeutet aber, dass Sie Fragen vorhersehen und höfliche Antworten formulieren können, die den Interviewer beeindrucken.

Mit anderen Worten, Sie können mit ein wenig Vorbereitung die Kunst beherrschen, Ihre Stärken zu verkaufen, ohne arrogant zu klingen und Ihre Kandidatur wegen Ihrer Schwäche zu verletzen.

Warum stellt man diese Fragen im Vorstellungsgespräch?

Stärken und Schwächen
Stärken und Schwächen

Bevor wir mit der Planung ihrer Antworten beginnen, ist es hilfreich zu verstehen, warum Interviewer diese Fragen stellen und was sie sich davon erhoffen.

Bei allen Interviews geht es darum, jemanden kennenzulernen“, sagt Angela Smith, Karrierecoach bei Muse, Gründerin von Loft Consulting. „Ich habe das Gefühl, dass manche Leute versuchen, sich zu öffnen oder sie beim Vorstellungsgespräch in eine unangenehme Position zu bringen, aber am Ende des Tages geht es wirklich darum, die Person kennenzulernen, um die beste Entscheidung zu treffen“, fügt sie hinzu wo ich diese Fragen stelle.“

In diesem Fall sind die wirklichen Stärken und Schwächen, die Sie aufdecken, wahrscheinlich weniger wichtig als die Art und Weise, wie Sie darüber sprechen.

„Ich habe im Laufe der Jahre unzählige Interviews geführt, und ich kann mich nicht wirklich an die Antworten erinnern, wenn ich darüber nachdenke“, sagt Smith. Das bedeutet nicht, dass die Fragen überhaupt nicht wichtig sind, nur dass das, was ein Recruiter bewertet, tiefer geht als die spezifischen Stärken oder Schwächen, über die er spricht. Sie versuchen zu verstehen, was für ein Mitarbeiter er ist und inwieweit er die Rolle trägt.

Im Vorstellungsgespräch „Was sind Ihre Stärken?“ 

Wie beantwortet man die Frage?

Der Schlüssel, um im Vorstellungsgespräch über Ihre Stärken zu sprechen, besteht darin, die Gelegenheit zu nutzen, zu zeigen, dass Sie für die Rolle, das Team und das Unternehmen am besten geeignet sind.

Smith empfiehlt, die Stellenbeschreibung sorgfältig zu lesen und so viel wie möglich darüber zu erfahren, was das Unternehmen tut und wie seine Kultur ist. Lesen Sie die verschiedenen Seiten auf der Website des Unternehmens, durchsuchen Sie ihre Social-Media-Konten und verfolgen Sie die neuesten Ankündigungen und Neuigkeiten, falls vorhanden. 

Was sind Ihre Stärken
Was sind Ihre Stärken

Verwenden Sie das Gelernte, um zu ermitteln, welche Ihrer Stärken am relevantesten sind und wie Sie dazu beitragen können. Dann machen Sie die Verbindung unvermeidlich.

„Jede Antwort sollte so positioniert sein, dass sie erkennen kann, wie sie ein Problem lösen und dem Unternehmen helfen kann, seine Ziele zu erreichen“, sagt Smith.

Gleichzeitig wollen Sie nicht ins Extreme gehen. „Das ist ein ganz schmaler Grat. Ich sage den Leuten immer, dass sie sich keine Sorgen machen sollen, zu prahlen, aber gleichzeitig möchte man nicht selbstgefällig oder selbstgefällig sein“, sagt Smith.

Zeigen Sie Ihre Fähigkeiten, aber übertreiben Sie es nicht, sich selbst zu beschreiben und geben Sie eine ehrliche Einschätzung ab.

Im Vorstellungsgespräch „Was ist Ihre größten Schwäche?“ 

Wie sollte man diese Frage genau beantworten?

Während Sie Ihre Stärken auf jeden Fall an die Stelle und das Unternehmen binden möchten, für die Sie sich bewerben, sollten Sie diesen Ansatz vermeiden, wenn Sie über Ihre Schwächen sprechen. „Sie wollen nicht, dass sie eine Schwäche mit ihrem Unternehmen oder dem, was sie suchen, in Verbindung bringen“, sagt Smith.

Wenn beispielsweise in der Stellenbeschreibung einer Vertriebsrolle hervorragende verbale Kommunikationsfähigkeiten aufgeführt sind, können Sie sagen, dass Sie bei Telefonaten begeistert waren, obwohl Sie derzeit härter denn je daran gearbeitet haben, sich zu entwickeln und zu konkurrieren.

Bereiten Sie einige Standardoptionen vor, aus denen Sie in jedem Interview wählen können, und sprechen Sie über eine Schwäche, die Ihre Fähigkeit, die Kernfunktionen der Rolle zu erfüllen, nicht eindeutig behindert. Stellen Sie sicher, dass Sie die Schwäche anerkennen, geben Sie Einblick und schließen Sie mit einer starken Note ab. „Wenn jemand ehrlich ist und das Selbstbewusstsein hat, diese Frage zu beantworten, sagt das viel über seine emotionale Intelligenz und berufliche Reife aus“, sagt Smith.

Ihr letzter Rat? Wählen Sie keine „Schwäche“ wie „Ich arbeite hart“ oder „Ich bin ein Perfektionist„. Diesen Weg zu gehen wird nach hinten losgehen, weil er den Eindruck erweckt, dass Sie grausam, gleichgültig oder unreif sind, und keine dieser Eigenschaften sind die Eigenschaften, die Ihnen einen Job verschaffen.

Je nach Abteilung und Position, auf die Sie sich im Vorstellungsgespräch bewerben, stellt Ihnen der Personalreferent eine Reihe von Fragen. Im Vorstellungsgespräch werden Sie möglicherweise gefragt, wie viel Sie über das Unternehmen wissen und welche Erfahrungen Sie in der gewünschten Position gemacht haben. Darüber hinaus können auch Fragen gestellt werden, die häufig in Vorstellungsgesprächen gestellt werden und von denen Sie erwarten, dass Sie sich selbst kritisieren.

Sie können diese Fragen vielleicht bequemer in Ihrer Muttersprache beantworten, aber in Bewerbungsgesprächen auf Englisch kann es hilfreich sein, das, was Sie sagen werden, so zu gestalten, dass Sie sich leichter ausdrücken können.

„Was sind Ihre Stärken?“ begegnen Ihnen vielleicht in Bewerbungsgesprächen auf Englisch. und „Was sind deine Schwächen?“ Sie können die Beispiele lesen, die wir mit Ihnen teilen, um auf Ihre Fragen vorbereitet zu sein.

Was sind Ihre Stärken?

In fast allen Interviews wird es einen Abschnitt geben, in dem Sie sich selbst kritisieren. Da der Recruiter nicht viel Zeit haben wird, Sie kennenzulernen, wird er direkte Fragen stellen, um auf kurze Weise Informationen über Ihren Charakter zu erhalten. 

In Anbetracht der Position der Stelle können Ihre Antworten Ihnen helfen, anderen Bewerbern voraus zu sein. Bewerben Sie sich beispielsweise für die Position in der Markenkommunikation eines Unternehmens, wird die Aussage, Verantwortung zu übernehmen, eine Motivationsquelle für Sie sein, zu einem positiven Ergebnis des Vorstellungsgesprächs führen.

Was sind Ihre Schwächen?

Der Personalverantwortliche möchte vielleicht Ihre Schwächen kennen. Zu sagen, dass Sie keine Schwächen haben, oder einfach nur Ihre Schwächen anzugeben, ohne sie zu erklären, kann dem Experten einen falschen Eindruck von Ihnen vermitteln. Recruiter stellen diese Frage, weil sie wissen wollen, wie Sie Ihre Schwächen kompensieren.

Erstes Date – 5 Fragen, die Sie beim ersten Treffen stellen sollten

In Verbindung stehende Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button