NachrichtenÖsterreich

Verweis von der Türkei an die EU

Erdoğan: Türkei ist nicht ein Flüchtlingslager von Europa

Angesichts der Machtübernahme der radikalislamischen Taliban in Afghanistan warnte der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan Europa vor einer Politik der Isolation von Flüchtlingen. Erdogan sagte am späten Donnerstag, Europa könne „Problemen“ nicht einfach durch strikte Grenzschließungen ausweichen.

Erdogan sagte: „Wenn Sie dies tun, wird Europa nicht nur das Völkerrecht verletzen, sondern auch humanitäre Werte verraten.“ Zur Rolle seines Landes sagte er: „Die Türkei hat keine Mission, Verantwortung oder Verpflichtung, ein europäisches Flüchtlingslager zu werden. ”

Die Türkei nimmt mehr Flüchtlinge auf als jedes andere Land der Welt. Neben den rund 3,6 Millionen Menschen aus Syrien leben dort bereits Hunderttausende andere Einwanderer, darunter auch solche aus Afghanistan. In der Hauptstadt Ankara kam es zuletzt zu Übergriffen auf Flüchtlinge aus Syrien.

Bau einer Trennmauer an der Grenze, um Einwanderung zu verhindern

Da mit einem dramatischen Anstieg der Flüchtlinge aus Afghanistan zu rechnen ist, hat die Regierung von Ankara in den vergangenen Tagen den Bau einer Grenzmauer zum Iran vorangetrieben. „Mit dieser Mauer werden wir die Ankunft von Einwanderern komplett verhindern“, betonte Erdogan am Wochenende.

Ankara hofft auf Stärkung der Zusammenarbeit mit Pakistan

Der türkische Präsident kündigte auch die Stärkung der Zusammenarbeit mit Pakistan an. „Die Türkei wird von immer mehr Afghanen bedroht, die über den Iran auswandern“, sagte er am vergangenen Sonntag bei einem Treffen mit dem pakistanischen Staatschef Arif Alvi in ​​Istanbul. Ankara hofft, sich für „Stabilität in der Region“ einzusetzen und „die Zusammenarbeit mit Pakistan zu stärken“.

Auf EU-Ebene brodelt jedoch nach der Übernahme Kabuls durch die Taliban die Frage nach dem Umgang mit afghanischen Flüchtlingen. Der griechische Einwanderungsminister Notis Mitarachi schlug vor, abgelehnte Asylbewerber in die Türkei zu bringen: „Wir glauben, dass die Türkei ein sicheres Land für afghanische Bürger ist.“

In Verbindung stehende Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button