NachrichtenÖsterreich

Viele Verletzte bei Explosion

Ein Stadtbus explodiert an Bushaltestelle, zwei Menschen Tod 

In der Stadt Woronesch im Südwesten Russlands explodierte am Freitagabend ein Stadtbus, bei dem zwei Menschen ums Leben kamen. Der Gouverneur der Provinz, Alexander Gusev, schrieb an Telegram, dass 18 Menschen verletzt wurden. Mindestens zwei der Verletzten seien in ernsthaftem Gesundheitszustand, hieß es.

Das Bild zeigt, dass bei der Explosion ein Teil der Außenverkleidung und des Daches gerissen wurde. Ein Video gezeigt, dass sich der Bus am Bushaltestelle befindet und es zu einer plötzlichen heftigen Explosion kam. Viele Passagiere rannten dann in die Fahrspur, Passanten halfen den Verletzten. Zum Unfallzeitpunkte sich 35 Fahrgäste im Stadtbus.

Der Ermittler geht von einem technischen Problem aus

Die genaue Ursache ist noch unbekannt. Nach Angaben der staatlichen russischen Nachrichtenagentur TASS gehen sterben Ermittler von einem technischen Problem aus. Daher wurde kein Sprengstoff gefunden. Nach dem Vorfall ordnete der Gouverneur Eine technische Inspektion aller Busse in der Umgebung an.

In Verbindung stehende Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button